Rückblick auf ausgewählte Projekte 2004 - 2011


Von 2004 bis 2008 unterstützte die Stiftung das Stipendienprogramm für Schüler mit Migrationshintergrund "START" in Hamburg. Während des gleichen Zeitraums förderte die Stiftung zwei Hamburger Schule beim bundesweiten Wettbewerb "Jugend debattiert".


 

Schülerunternehmen haben in Hamburg eine lange Tradition. Ob als Arbeitsgemeinschaft oder Schulprojekt organisiert - immer geht es darum praktische Lösungen und wirtschaftliches Handeln zu verknüpfen. Mit genau dem Ziel diese Aspekte bei Jugendlichen zu fördern, entwickelte die Stiftung zwischen 2005 und 2007 mit ihren Kooperationspartnern den Wettbewerb "Klasse(n)unternehmen" und zeichnete insgesamt 17 Projekte aus.


 

Kinder und Jugendliche brauchen Kultur. Gemeinsames Musizieren, Theaterspielen, Tanzen, Schreiben, Malen und Gestalten - es gibt keinen besseren Weg, Kindern und Jugendlichen wichtige Schlüsselkompetenzen wie Kreativität, Teamfähigkeit, Toleranz und Leistungsbereitschaft zu vermitteln. Die Stiftung unterstützte über mehrere Jahre die Begleitprogramme für Kinder und Jugendliche an den Deichtorhallen in Hamburg und die Kinderkonzerte der Hamburger Camerata in der Laeiszhalle.